Leitfaden zur Erarbeitung Ländlicher Wegenetzkonzepte in NRW

Der Leitfaden zur Erarbeitung Ländlicher Wegenetzkonzepte -gem. Nr. 2 der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung einer integrierten ländlichen Entwicklung vom 26.1.2016- ergänzt die Richtlinie hinsichtlich der Erarbeitung Ländlicher Wegenetzkonzepte. Er dient der Konkretisierung und als Hilfestellung für die Kommunen als Zuwendungsempfänger, den Bezirksregierungen als Bewilligungsbehörden und den Planungsbüros als Auftragnehmer. Verpflichtend ist die Analyse und die A-I Kategorisierung der Wege.