Online-Seminar zur Straßenkontrolle im Rahmen der Verkehrs-sicherungspflicht

Speziell zum Thema Straßenkontrolle / Streckenkontrolle im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht bieten wir online-Seminare an beim ifV -Institut für Verwaltungswissenschaften.

Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Es gilt folgende Staffelung:

Kommunen bis 10.000 Einwohner

Kommunen von 10.000 bis 25.000 Einwohner

Kommunen von 25.000 bis 100.000 Einwohner

Kommunen ab 100.000 Einwohner

Ge-Komm GmbH erstellt alle ländlichen Wegenetzkonzepte in NRW fristgerecht

Auch in 2020 wurden von der Ge-Komm GmbH  I  Gesellschaft für kommunale Infrastruktur wieder zahlreiche ländliche Wegenetzkonzepte in NRW erstellt.

Sämtliche Abschlussberichte der Wirtschaftswegekonzepte liegen vor, bzw. befinden sich im Druck.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wieder einmal konnten wir als Ge-Komm GmbH unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Ländliche Wegenetzkonzepte stärken die ländlichen Räume nachhaltig. Alle Kommunen, für die wir tätig sein durften, können nun Förderanträge gemäß NRW-Förderrichtlinie –FöRL Wirtschaftswege– für den Wegebau stellen.

 

Wir unterstützen unsere kommunalen Auftraggeber auch hierbei nach Kräften und wünschen viel Erfolg!

Wir wachsen weiter und erweitern unser Team

Wieder zahlreiche Projekte in diesem Jahr

Anerkennung „Ländliches Wegenetzkonzept Ahaus“ gemäß FöRL Wirtschaftswege

Für die Stadt Ahaus haben die Experten der Ge-Komm GmbH  I  Gesellschaft für kommunale Infrastruktur Leistungen zur „Anerkennung des Wirtschaftswegekonzeptes“ gemäß Checkliste des Landes NRW erbracht.

 

Das vorhandene Konzept der Stadt Ahaus wurde durch die Experten der Ge-Komm GmbH  I  Gesellschaft für kommunale Infrastruktur „fit gemacht“ für die Förderung gemäß NRW-FöRL Wirtschaftswege.

Die Stadt Ahaus kann somit bereits in 2020 Fördermittel in Höhe von 500.000 € / Vorhaben beantragen für die nachhaltige Modernisierung ihrer Wirtschaftswege.

 

 

 

Anerkennung „Ländliches Wegenetzkonzept Erwitte“ gemäß FöRL Wirtschaftswege

Wallfahrtsstadt Werl

Samtgemeinde Mittelweser

Foto: Arne Hildebrandt

Auch für die Samtgemeinde Mittelweser im niedersächsischen Kreis Nienburg / Weser mit den Verbandsgemeinden Estorf, Husum, Landesbergen, Leese und Stolzenau erstellen die Experten der Ge-Komm GmbH  I  Gesellschaft für kommunale Infrastruktur aus dem Osnabrücker Land ein Wirtschaftswegekonzept.

Mit der öffentlichen Bürgerinformation am 08. Oktober 2019 ist der Dialog für alle Interessierten eröffnet. Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, mittels des Bürgerdialogportals www.wirtschaftswegekonzept.de Kommentare abzugeben.

 

Die bisherige Resonanz ist mehr als vielversprechend. Zahlreiche Interessierte haben bereits sehr konstruktive Kommentare über das Portal verschickt.