Seminare zur Beantragung von Fördermitteln für Wirtschaftswege

Der Stichtag für die NRW-Förderanträge „Ländliches Wegenetzkonzept“ ist jeweils der 31.10.. Die Förderquote beträgt 75%.

Im Rahmen von Praxisseminaren beim ifV im Wissenschaftspark Gelsenkirchen werden alle relevanten Hinweise für das korrekte Erstellen und Einreichen der Förderanträge gegeben.

…weitere Informationen

 

Übrigens, NRW-Kommunen mit anerkanntem Wirtschaftswegekonzept können auf Grundlage der „FöRL Wirtschaftswege“ (Förderrichtlinie Wirtschaftswege) erhebliche Fördermittel für die Modernisierung der ländlichen Infrastruktur (Wirtschaftswege) erhalten. Nordrhein-Westfalen stellt Millionenbeträge für die ländlichen Infrastrukturen im Land zur Verfügung.

Pro Vorhaben können bis zu 500.000€ Fördermittel eingesetzt werden (die Förderquote beträgt 60%). Es kann mehrere Vorhaben in einer Kommune geben.