Anliegerversammlung

Anliegerversammlungen stellen die Tiefbauämter der Städte und Gemeinden bei grundhaften Straßen- und Wegeerneuerungsvorhaben immer wieder vor Herausforderungen.

Zur Unterstützung hat die Ge-Komm GmbH „aus der Praxis“ den online-basierten Service Straßenbaukasten.de entwickelt.

 

Typische Aufgabenstellung:

Die Straßenbauexperten müssen den -häufig beitragszahlenden- Anliegern komplexe technische Straßenbauzusammenhänge und die dadurch bedingten Kosten erklären.

Immer wieder stehen Städte und Gemeinden vor der Aufgabe, den Bürgerinnen und Bürgern zu erläutern, wie eine Straße/ein Weg entsteht und wie sich die Kosten zusammensetzen. Es gilt, die zahlreichen technischen Vorgaben gemäß Regelwerke und Empfehlungen zu berücksichtigen und für den Straßenbau-Laien leicht verständlich zu vermitteln.

 

Lösung:

Straßenbaukasten.de

Straßenbaukasten.de wurde aus der Praxis heraus entwickelt und ermöglicht die intensive Einbindung von Öffentlichkeit und Beteiligte in Entscheidungsprozesse. Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern wird im Rahmen einer Anliegerversammlung mit Werkstattcharakter deren Straße/deren Weg vor der Haustür gemeinsam entwickelt.

Die Kosten sind dabei für jeden immer im Blick. Straßenbaukasten.de steuert den transparenten Prozess und fördert den fachlichen Dialog.

 

So geht‘s:

Die Experten der Straßenbauverwaltung geben bei der Anliegerversammlung die Länge der Maßnahme und die verfügbare Breite des Straßenflurstücks/Wegeflurstücks in eine benutzerfreundliche Datenmaske von Straßenbaukasten.de ein.

Nun werden die Querschnittselemente wie Fahrbahn, Bankett, Grünstreifen etc. mit deren Breiten eingefügt. (Technische Aspekte wie Aufbaudaten gemäß Belastungsklasse usw. sind modifizierbar hinterlegt und werden von Straßenbaukasten.de von allein berücksichtigt).

Die Kosten der Baumaßnahme sind jederzeit im Blick. Straßenbaukasten.de lässt unterschiedliche Baukosten-Tabellen sowie individuelle Prozentsätze gemäß bestehender KAG-Satzungen zu und bietet hierfür entsprechende konfigurierbare Einstellmöglichkeiten an. Auf Basis des kommunalspezifischen Verteil-Maßstabes werden die Kosten pro Einzel-qm der Grundstücksgröße der Beitragszahler heruntergebrochen und jeweils permanent aktuell ausgewiesen.

 

Vorteile:

Die Anlieger können anschaulich nachvollziehen, wie sich ihre Straße/ihr Weg langsam entwickelt und wie sich Kosten im Einzelnen zusammensetzen. Straßenbaukasten.de macht komplexe technische Zusammenhänge leicht verständlich. Konstruktive Gespräche zwischen Straßenbauexperten und Anliegern sind möglich, Diskussionen lassen sich auf fachlicher Ebene führen.

  • Straßenbaukasten.de steht als online-Service zur Verfügung / keine Softwareinstallation nötig.
  • Hinterlegte Preistabellen berücksichtigen regionaltypische Besonderheiten.
  • Technische Regelwerke werden berücksichtigt.
  • Verteil-Maßstäbe gemäß KAG-Satzungen sind modifizierbar.
  • Varianten lassen sich speichern.
  • Die Ergebnisse bilden den abgestimmten Rahmen für die folgende Detailplanung.

 

Auf den Punkt:

Anlieger werden gefragt und gestalten deren Straßen/deren Wege aktiv mit.

Professionelle Kommunikation mit Bürgern und Anliegern von Anfang an.

Erhöhung von Akzeptanz durch frühzeitige Partizipation.

Kosten werden transparent und anschaulich vermittelt.

 

Straßenbaukasten.de ist ideal um die Anforderungen gemäß NRW-KAG § 8a zu erfüllen.

 

Begeistern Sie ihre Anlieger mit Straßenbaukasten.de.

 

www.straßenbaukasten.de

 

 

Nicht fündig geworden?

Stellen Sie jetzt Ihre Frage:

Frage stellen